Klamm und die Gier – wie man Lose verliert

Viele Loseseiten werben mit astronomisch hohen Zinsen. Andere Seiten ziehen nach und erhöhen ihre Angebote ebenfalls. Am Ende gibt es kurzweilig Zinssätze von mehr als 10% – pro Monat. Das dies nicht gut gehen kann ist oft schon zu Beginn klar. Viele User investieren aber trotzdem ohne sich die jeweilige Loseseite vorher wenigstens etwas genauer anzuschauen. Oft ist nicht mal ein fehlendes Impressum Grund genug von einer Anlage abzusehen. Ebenso fehlt es oft an Transparenz wofür die angelegten Lose wirklich verwendet werden. Schaut man sich die beschriebenen Zinssätze nun einmal im Detail an sieht man erst wie unrealistisch bis zu 20% Zinsen pro Monat ohne erforderliche Aktivität wirklich sind. Ausrechnen kann man sich das Ergebnis besonders leicht mit einem Zinsrechner oder auch einfach mit Excel/Calc. So hätte man bei einer Anlage von 1.000.000 Klammlosen nach nur 12 Monaten 8.916.100 Klammlose auf dem Konto. Man hätte seine Lose innerhalb von nur einem Jahr mehr als verachtfacht. Wer das seinem Bankier erzählt erntet ein mitleidiges Lächeln.

Um das ganze mal an einem Beispiel zu zeigen habe ich mir die Seite Red-Losebank.de ausgesucht. Abgesehen von dem mäßigen Design fällt sofort das im Forenthema beschriebene Angebot ins Auge:

 

  •     30 Tagen bei12.00 % (+ 2.00 %*) Zinsen/Monat
  •     60 Tagen bei16.00 % (+ 2.00 %*) Zinsen/Monat
  •     90 Tagen bei20.00 % (+ 2.00 %*) Zinsen/Monat

Es ist also das “altbekannte” Konzept, welches nur in Ausnahmefällen nie aufgehen kann. 20% Zinsen ohne wirkliche Angabe der Investitionsart durch die Administratoren. Im Twitter-Status von Cybo, einem Moderator im Klamm-Forum, konnte man schon wenige Tage nach Start der Seite seine Zweifel an der damals neuen Anlagemöglichkeit beobachten. Wie man im Verlauf des Threads der Loseseite verfolgen kann aus sehr gutem Grund. Man könnte fast meinen, dass so ein Schauspiel dem Konkurrenzparadoxon gleicht. Erst erhöht eine Seite die Zinsen, darauf folgen die anderen. Am Ende überlebt (fast) keine…